Haltung

Die Haustierhaltung von Minischweinen begann vor einigen Jahren in Amerika und verbreitet sich zunehmend auch in Europa. Problematisch ist dabei, dass diese Tiere trotz ihrer geringen Größe und der Bindung an den Menschen gesetzlich im Nutztierstatus stehen und sämtlichen Bestimmungen unterliegen, die für die Landwirtschaft gelten. Das beinhaltet entsprechende Vorschriften bei der Einzäunung des Geländes, der Fütterung, der Meldung bei behördlichen Institutionen, sowie staatlich angeordneten Keulungen im Seuchenfall.

 

Charly

 

Pflege

Sehr pflegeaufwendig sind Minipigs nicht. Wenn sie gesund sind, in einem guten Ernährungszustand und vernünftig gehalten werden, sehen sie an Haut und Haar immer sehr gut aus. Von gesunder Haut löst sich der Schmutz sehr leicht, einfaches bürsten reicht zur Körperpflege aus. Die Schweinchen lieben und genießen es. Bei Bedarf kann man die Schweinchen auch baden oder duschen. Im Sommer kann man das draußen machen, so haben die Schweinchen gleich eine Erfrischung. Im Winter muß man die Schweinchen nach dem baden gut abtrocknen und noch eine Weile gut warm halten. in das Badewasser gibt man ein wenig mildes Schaumbad, nach dem baden sollte man eine PH-neutrale Feuchtigkeitslotion verwenden. Ist die Haut sehr trocken oder sogar schuppig, wäre es ratsam eine Parasitenbehandlung zu machen. Sind die Schweinchen definitiv ohne Parasiten und haben trotzdem schuppige Haut, sollte mal eine Kur mit einem zinkhaltigen Mineralstoffpräparat durchgeführt werden. Ungefähr alle zwei Jahre werfen die Minipigs ihr haar ab. Wenn man sie während dieser Tage etwas häufiger bürstet, ist der Haarwechsel schnell abgeschlossen. Es ist angebracht, während dieser Zeit mineralstoffreiche Futtermittel zu geben, zum Beispiel Minischweinfertigfutter oder energiereduziertes Pferdefutter.

 

Baden

 

Bei genügend Bewegung auf festem Untergrund benötigen die Schweinchen keine Klauenpflege. Haben vereinzelte Schweinchen eine nicht ganz korrekte Klauenstellung, laufen sie wenig oder nur auf weicherem Untergrund, ist es von Zeit zu Zeit angebracht, die Klauen zu schneiden. Sie können gefeilt oder mit einer Zange abgekniffen werden. Es ist auch möglich, sie mit einem scharfen Messer zu kürzen. Dabei muß man natürlich vorsichtig vorgehen und nur das überstehende Horn entfernen. Wohl gemerkt, die Klauenpflege betrifft lediglich sehr wenige Minipigs, hier kann vermehrte Bewegung schon zum normalen Abtrieb der Klauen verhelfen. Sollte dennoch Pflege notwendig werden, eignet sich auch Sandpapier oder eben eine sehr grobe Sandpapierfeile dazu, ist immer besser als abzukneifen. Wenn Sie und Ihr Hausgenosse eine ruhige Mußestunde gefunden haben, so nehmen Sie sich spielerisch und ohne Angst ein Bein nach dem anderen zur Pflege vor, vieleicht tun Sie anfangs nur so als ob und verlängern das Spielchen von mal zu mal, bis Sie in Ruhe feilen können.

 

Ferkel

 

Die Ohren kann man mit Feuchtpflegetüchern reinigen. Benutzt man Wattestäbchen, darf man mit diesen nicht in den inneren Gehöhrgang!

Zur Zahnpflege ist es wichtig, alles Obst und Gemüse roh zu füttern und das Brot trocken und hart. Auch Zahnpflegepräparate, welche für Hunde gedacht sind (Büffelhautknochen oder Zahnpflegekauknochen) können wir unseren Schweinchen von Zeit zu Zeit anbieten.